Heroldswehr

Kleiner Abzweig mit Geschichte

Bis Mitte des 19. Jahrhunderts stand unweit des Wehres die Untermühle. Von hier aus zweigte ein Mühlbach nach Norden ab, der die Mühle antrieb. Die Rosenhauersgasse war ein direkter Zugang zum damaligen Wehr, mit dem der Müller den Zufluss regulieren konnte.
 Wehr und Kanal dienen noch immer der Maschinenfabrik Herold & Co. zur Kühlung ihrer Eisengießerei.

Sie möchten mehr erfahren oder das Büchlein “Gefreeser Geschichte(n)” für 800 Cent erwerben?
Schreiben Sie uns einfache ein Mail an spaziergang@wir-in-gefrees.de.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.*Pflichtfelder

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Skip to content